Frage: Warum Grenzsicherung,... @stringer49

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kurzer Abriss warum es eine Grenze gab und noch immer gibt:

    Geschichte Europas beginnt mit dem Beim Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns, und hat die wurzeln gelegt für den II.WK, der durch die Siegermächte (Frankreich hielt sich raus) zu einer Spaltung Europas geführt hat, Länder wurden verschoben, Bewohner vertrieben oder getötet!

    1952: Tritt die BRD in die NATO -> damit wurde die endgültige Spaltung Groß Deutschland vollzogen -> das VOLK wollte aber eine Wiedervereinigung. Politik verhinderte das!

    Gründung der DDR und der NVA bleibe auf anraten der Sowjetunion als einzige Lösung, es beginnen erneut Kriegshandlungen mit Unterstützung der Siegermächte!

    Es folgt ein Mauer und Stacheldraht um zwei Siegermächte von einander fern zu halten -> dazu die Politik der BRD, die von der USA benutzt wurde -> Propaganda zeigte seine Wirkung usw.

    Die DDR hat keiner gefragt ob sie das wollte, sie war der Puffer zwischen der USA und der Sowjetunion bis 1989; dann brachte die Bevölkerung der DDR die Mauer zu Fall, ohne Einsatz einer Schusswaffe..

    Die Siegermächte sind total überfordert,..deswegen hatten wir DDR Bürger zwischen 1990/95 auch viele Schwarze Schaffe aus der BRD die nur eine Zerstörung der Unternehmen und Bereicherung betrieben.

    Der angebliche Wunsch einer Wiedervereinigung der BRD/DDR ist bis heute nicht vollzogen! Noch immer steht der 2+4 Vertrag als Schlechtes Beispiel eines Verkauf von einem Land und ihrer Armee, sowie ihrer Bevölkerung!

    Politik heute nach 28 Jahren; sie ist nicht anders als die in der DDR nur Transparenter und kann als normal gesehen werden..siehe die letzte Wahl im September 2017!

    Die NATO hat den 2+4 Vertrag gebrochen, wissentlich begonnen sich Länder und Regierungen zu unterwerfen - Präsenz zeigen in den ehemaligen Ostblockländern.

    Aber gleichzeitig beginnen sie ihren Krieg öffentlich gegen Russland, geht es nicht in Europa dann nutzen sie die Konflikte im nahen Osten.

    Europa wird in einem Krieg stehen der nicht von der Bevölkerung gewollt ist; Politiker sind auch nur Marionetten der USA.


    @Stringer49
    Das ist meine Meinung und Gedanken zu heute!
    Danke und Grüße
    Thomas
  • Vielen Dank für diesen Standpunkt. Es ist sicherlich logisch, dass ich ihn nicht in allen Dingen teile. Ich war und ich bin ein "Klassenfeind" :-). Jedoch betrachte ich die Politik der USA und der NATO in Ost-Europa als sehr unglücklich. Es ist nicht erstaunlich, dass Putin wie auch sein Militärs sich düpiert sehen; nach dem Ende des Blocks im Osten gab es Versprechungen, die NATO nicht so auszudehnen. Ich denke an Georgien, es gab auch die Idee, diesen Staat in die NATO zu ziehen. Musste das nicht Misstrauen in Russland wecken ?

    Der Realismus und die Anerkennung der Interessen des anderen Partners war selten Instrument im Arsenal der USA. Leider.

    Es ist fast immer das Schicksal des Soldaten, dass er rapide vergessen wird nach dem (Kalten) Krieg. Das war nicht so in Deutschland (Westen) gegenüber den Soldaten und auch SS und Juristen. Viele haben eine gute Pension gehabt, auch wenn sie für Herrn Hitler gegen die Menschen gehandelt haben. Das, was Adenauer wohl nicht tun konnte, hat das vereinte Deutschland mit der Elite der D.D.R. versucht. Täusche ich mich - wahrscheinlich nicht. Ich entsinne, dass das Recht auf Rente undifferenziert benützt wurde, weil das Strafrecht nicht geeignet war.

    Noch ein Wort über die Grenze. Ich sehe die D.D.R.-Grenze wie ein Igel, dessen Stachel nicht so stark nach aussen viel mehr aber nach innen zeigen. Aber es ist möglich, dass das zu den Dingen gehört, wo wir nicht der gleichen Meinung sind.
    Guten Abend und einen guten Beginn der Woche (wenn Du noch im Arbeitsleben bist)
  • Danke,
    es ist nun mal so das jeder sein Standpunkt und Sichtweise für die Europa Politik hat.

    Ändern kann das NUR eine Regierung mit dem wissen, das ihr Volk dahinter steht - aber noch ist das umdenken nicht allgegenwärtig um das Leben unserer Kinder und Enkelkinder zu schützen!
    Danke und Grüße
    Thomas