Grenzbataillon Herda

Weitere Informationen

structures
15.11.1961 - 28.02.1971 II.Grenzbataillon
01.03.1971 - 30.09.1973 III.Grenzbataillon Grenzregiment 1 Mühlhausen
15.11.1961 - 12.03.1974 Sicherungseinheit Grenzübergang Eisenbahn Dankmarshausen/Gerstungen
30.04.1971 - XX.XX.1986 Funkaufklärung Grenztruppen
02.10.1985 - 29.06.1989 II.Grenzbataillon Grenzregiment 1 Mühlhausen
30.06.1989 - 28.02.1990 7.Grenzkompanie GKK 304 Eisenach

Gebäude: 1959/1980
Adresse: 5901 Herda, Am Gottesacker, PSF: 9648
Objekt: Massivbau 3-Etagen, Flachbau Kfz-Park/Halle, Schleppdach, Hundezwingeranlagen
Einheiten:
Stabseinheiten
Sicherstellung Grenzsicherung
1961/71: Sicherungskompanien Grenzübergang Gerstungen
1961/74: Sicherungskompanien Grenzübergang Dankmarshausen
1971/86: Funkaufklärung der Grenztruppen



Aufnahme: 1965


Adresse: 99837 Herda, Zum Marktberg 3
Objekt: Massivbau 3-Etagen, Flachbau, Kfz-Park/Halle, Schleppdach, Munitionsbunker
Nutzung:
1990: AVA
199x/14: Kindertagesstätte
2010/14: DRK Stadtion (2014 Auszug)
2014: Objekt leer / Verkauf Gemeinde Herda



Aufnahme: 2010


Das Recht am Bild gehört:@UVD0815 @DresdnerEK89
* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen

Vorschaubild: © GDI-Th

Weitere Informationen

Information of time
Update Luftbilder 80er Jahre

This link entry has been already edited 20 times, the last time by DresdnerEK89 ()

Comments 12

  • Ich war im Grenzsicherungszug. Das waren 2 Gruppen von je 7 Soldaten plus Gruppenführer und Zugführer. Hatten pro Gruppe auch einen Trabbi. Geschlafen haben wir im mittleren Aufgang oben unter dem Dach.
    Wir wurden meistens nachts zusätzlich in den Abschnitten der Grenzkompanien von Lauchröden bis Vitzerode eingesetzt. Manchmal wussten die Kompanien nicht, dass wir da sind. Öfter waren wir auch im Hinterland mit Verkehrskontrollen oder auch nur so gut versteckt, dass uns keine Kontrolle gefunden hat. Da konnte man richtig entspannt schlafen. Manchmal mussten wir auch ganze Abschnitte voll zu übernehmen. Wir waren so was wie eine Reserve.
    Wir kannten also den gesamten Bataillonsbereich in-und auswendig. Allerdings hatten wir anfangs einen großen Nachtei: Die wollten uns eigenartigerweise keinen Grenzzuschlag zahlen. Erst nach langer Diskussion haben sie uns pro Schicht einen bestimmten Betrag bezahlt. Das kam aber nicht an den normalen Zuschlag ran.

    • Das Bild zeigt den GSZ Herda 1971/72 - könntest Du also dabei sein.
      Uns ist nur bekannt, das es ein SiZ für die GÜSten gegeben hat, dieser aber dann 1981 nach Untersuhl in das neue Objekt gezogen ist.
      Gibt es eine PFN: ?

    • Kann ich das Foto groß bekommen? fred-n@gmx.de

    • Die Kompanie für den Bahnhof Gerstungen war in Neustädt. Mit denen hatten wir aber nichts zu tun.
      Was ist PFN?

    • Postfachnummer & PFN:


      Neustädt/Werra wurde 1971 von der GK Sallmannshausen geräumt, dann ist der GÜSt-SiZ dort eingezogen für Gerstungen/Dankmarshausen.

  • Ich war 71/72 dort im GSZ.

  • Da habe ich 1982 als Sanitäts-Unteroffizier gedient.

  • Hallo,


    das Gebäude wird nicht verkauft, der Bauhof der Gemeinde Berka verlagert seinen Hauptsitz dorthin.